FIRMA VOLZ REALISIERT EIN NACHHALTIGES ENERGIEKONZEPT AUF BASIS VON GEOTHERMIE

Wärme und Kälte aus dem Erdreich

Es ist ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Firma ARBURG in Loßburg: Mit einer 28.500 Quadratmeter großen, neuen Halle für Produktion, Montage und Verkehrsflächen hat das Unternehmen im Jahr 2021 seine Kapazität am Standort deutlich erweitert. Hier steht dem Unternehmen nun eine Nutzfläche von insgesamt rund 210.000 Quadratmeter zur Verfügung.

Bei dem Bau der neuen Halle wurde ein nachhaltiges Energiekonzept realisiert, das unter anderem auf Geothermie und regenerative Stromerzeugung durch eine Photovoltaikanlage setzt. Umgesetzt hat das innovative System der Wärme- und Kälteerzeugung die Volz Heizung-Klima-Sanitär GmbH aus Achern. Regenwasser dient zur Bewässerung der Außenanlagen und für die Toiletten, Shed-Dächer minimieren den Bedarf an elektrischer Beleuchtung durch Ausnutzung von natürlichem Licht. Der Neubau besticht nicht alleine durch sein zukunftsweisendes Energiekonzept, sondern ebenso durch die architektonische Gestaltung.

ARBURG ist einer der weltweit führenden Maschinenhersteller für die Kunststoffverarbeitung. Gefertigt wird das umfangreiche Produktportfolio, zu dem unter anderem Allrounder-Spritzgießmaschinen gehören, ausschließlich im deutschen Stammwerk in Loßburg. Wegen der steigenden Nachfrage nach Großmaschinen und Fertigungszellen war ARBURG auf dem bestehenden Firmengelände an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen.

GEOTHERMIE ZUR BEHEIZUNG UND KÜHLUNG

Bei der Beheizung und Kühlung der neuen Produktionshalle setzt ARBURG auf Geothermie, also die Energiegewinnung aus dem Erdreich. Dafür wurden 30 Erdwärmesonden mit einer Tiefe von jeweils 199 Meter verlegt, insgesamt knapp 6.000 Meter Geothermiebohrungen. Die Sonden sorgen dafür, dass Wärme und Kälte gespeichert werden können. Über die Erdsonden und ein Wärmepumpensystem lässt sich der Neubau effizient und klimaschonend versorgen. Die Heizleistung der zwei Wärmepumpen beträgt insgesamt 413 kW, die Kühlleistung liegt bei 391 kW. „Mit diesem System gewinnt das Unternehmen jährlich rund 1,3  Millionen Kilowattstunden Wärme und 850.000 Kilowattstunden Kühlleistung“, erklärt Thomas Mey, Geschäftsführer der Volz Heizung-Klima-Sanitär GmbH.

ARBURG nutzt in der neuen Produktionshalle aber noch weitere Möglichkeiten, den CO2-Ausstoß zu reduzieren. So wird die Abwärme von Maschinenprüfständen, Kompressoren und Lüftungsanlagen für die Beheizung des Neubaus eingesetzt.

WÄRMEKRAFTWERK FÜR DRUCKLUFT

Die für die Produktion benötigte Druckluft wird in einem Wärmekraftwerk mit drei Maschinen durch Kraft-Wärme-Kopplung erzeugt. Durch den Einsatz eines gasbetriebenen Verbrennungsmotors, verbunden mit der parallelen Nutzung der bei der Druckluftproduktion  erzeugten Abwärme, arbeitet das System hocheffizient. Ebenso umweltfreundlich ist, durch die Verwendung von Erdgas als Energieträger, ein gasbeheizter Dampfluftbefeuchter, der vollautomatisch mineralfreien, geruchlosen und sterilen Dampf erzeugt und in die Raumlufttechnischen Anlagen abgibt.

ÜBER ARBURG

Das deutsche Familienunternehmen ARBURG gehört  weltweit zu den führenden Maschinenherstellern für die Kunststoffverarbeitung. Das Produktportfolio umfasst Allrounder-Spritzgießmaschinen mit Schließkräften zwischen 125 und 6.500 kN, Freeformer für die industrielle additive Fertigung sowie Robot-Systeme, kunden- und branchenspezifische Turnkey-Lösungen und weitere Peripherie.

In der Kunststoffbranche ist ARBURG Vorreiter bei den Themen Produktionseffizienz, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Das Programm „arburgXworld“ umfasst alle digitalen Produkte und Services und ist gleichzeitig der Name des Kundenportals. Die Strategien zur Ressourcen-Effizienz und Circular Economy sowie alle Aspekte und Aktivitäten dazu sind im Programm „arburgGREENworld“ zusammengefasst.

Zentrales Ziel von ARBURG ist, dass die Kunden ihre Kunststoffprodukte vom Einzelteil bis zur Großserie in optimaler Qualität zu minimalen Stückkosten fertigen können. Zu den Zielgruppen zählen z.B. die Automobil- und Verpackungsindustrie, Kommunikations- und Unterhaltungselektronik, Medizintechnik und der Bereich Weißwaren.

Eine erstklassige Kundenbetreuung vor Ort garantiert das internationale Vertriebs- und Servicenetzwerk: ARBURG hat eigene Organisationen in 25 Ländern an 35 Standorten und ist zusammen mit Handelspartnern in über 100 Ländern vertreten. Produziert wird in der deutschen Firmenzentrale in Loßburg. Von den insgesamt rund 3.600 Mitarbeitenden sind rund 3.000 in Deutschland beschäftigt und rund 600 in den weltweiten ARBURG-Organisationen.ARBURG ist dreifach zertifiziert nach ISO 9001 (Qualität), ISO 14001 (Umwelt) und ISO 50001 (Energie).

Mit der Firma Volz verbindet uns eine langjährige Partnerschaft, und wir konnten bei unserem Neubau wieder einmal ein ausgesprochen effizientes, klimaschonendes und zukunftsweisendes Energiekonzept realisieren. Die Wärme- und Kältegewinnung mittels Geothermie steht beispielhaft für den Nachhaltigkeitsgedanken und Ressourcenschonung in unserem Unternehmen.


Florian Schmitz
Abteilungsleiter Gebäudetechnik
Director Building Services Engineering

Kontakt

Ihr Ansprechpartner

Volz Heizung-Klima-Sanitär GmbH
Schleif 8
77855 Achern




Volz Heizung-Klima-Sanitär GmbH
Schleif 8
77855 Achern

info@volz-achern.de
T 07841 62600
F 07841 25080